Verwandte Projekte

Fraunhofer-Anwendungszentrum KEIM, Fraunhofer IAO

Am 24. September 2012 eröffnete an der Hochschule Esslingen das erste Fraunhofer-Anwendungszentrum in Baden-Württemberg: Das »Kompetenzzentrum für energetische und informationstechnische Mobilitätsschnittstellen KEIM« vereint Wissenschaftler des Fraunhofer IAO und der Hochschule Esslingen. Mit dem Konzept der Anwendungszentren geht die Fraunhofer-Gesellschaft neue Wege und möchte den Innovationstransfer in die Wirtschaft fördern.

Die Vision des KEIM ist die gemeinschaftliche Nutzung elektromobiler Mobilitätsressourcen im urbanen Raum. Mobilität soll dann verfügbar sein, wenn sie benötigt wird. Dies umfasst sowohl Fahrzeuge als auch Daten und Infrastruktur. Die Wissenschaftler im Fraunhofer-Anwendungszentrum KEIM werden die Ausgestaltung der dafür notwendigen Schnittstellen erforschen und entwickeln. Dabei soll die Forschung sehr industrie- und insbesondere mittelstandsnah betrieben werden und darüber hinaus auch eng mit der Lehre an der Hochschule Esslingen verknüpft sein.

mehr Info

 

Weitere Projekte des Fraunhofer IAO:

Open Cities - Open Innovation Mechanisms for Future Internet services in Smart Cities, Fraunhofer FOKUS

Das Open Cities Projekt vereinigt drei aktuelle Forschungsrichtungen ("open innovation", "future internet services" und "living labs in smart cities") mit dem Ziel der Wissensvermehrung im Bereich des Managements von Innovationen im öffentlichen Dienst. Dies wird durch eine Kooperation von Industrie, angewandter- und universitärer Forschung in den Städten Helsinki, Berlin, Amsterdam, Paris und Barcelona ermöglicht.

Um die gesteckten Ziele zu erreichen, werden innerhalb des Projektes neuartige Technologieplattformen für das urbane Management von Innovationen, offenen Daten und Sensornetzwerken entwickelt.

Die Rolle von Fraunhofer FOKUS liegt in der Koordination und Ausführung der europaweiten Spezifikation, Entwicklung und Wartung einer Technologieplattform für das Management von offenen Daten.

mehr Info

 

Weitere Projekte des Fraunhofer FOKUS:

  • OpenRide, Fraunhofer FOKUS
  • Berlin Open Data, Fraunhofer FOKUS
  • BODS, Fraunhofer FOKUS
  • OUTSMART, Fraunhofer FOKUS

awiloc® - Autarke WLAN-Lokalisierung für Städte und Gebäude, Fraunhofer IIS

Ein großer Teil des öffentlichen Lebens spielt sich in Städten und deren Gebäuden ab z.B. in Bahnhöfen, Einkaufszentren, Bürogebäuden, U-Bahn-Stationen und Museen. Gerade dort ist es daher wichtig, ortsabhängige Dienste anbieten zu können. Und auch für professionelle Anwendungen innerhalb von Gebäuden z.B. in Lagerhallen bietet eine Ortung vielfältige Möglichkeiten.

Mit awiloc® wurde vom Fraunhofer IIS eine Lösung zur Positionsbestimmung entwickelt, die kein eigenes Signalnetz benötigt, da sie die charakteristische Feldstärkenverteilung vorhandener Funknetzwerke nutzt. Der Lokalisierungsalgorithmus ist dabei unabhängig von der verwendeten Funktechnologie. Auf Basis von Feldstärkemessungen können mobile Endgeräte mit der Lösung des Fraunhofer IIS ihre Position selbstständig bestimmen. Drahtlose Funknetzwerke aus der stark verbreiteten Familie des IEEE 802.11 W-LAN-Standards bieten die ideale Basis. Geeignet sind aber alle Formen von Kommunikationsnetzen wie auch GSM und UMTS.

mehr Info

 

Weitere Projekte des Fraunhofer IIS:

AutoTram - Transportsystem der Zukunft, Fraunhofer IVI

Die AutoTram des Fraunhofer-Instituts für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI Dresden demonstriert eine zukunftsweisende Fahrzeugtechnologie für den ÖPNV. Das Transportsystem vereint die Ausweichflexibilität, einfache Infrastruktur und vergleichsweise geringeren Lebenszykluskosten eines Busses mit der hohen Transportkapazität, dem Fahrkomfort sowie den umweltverträglichen Antriebssystemen der Bahn.

mehr Info

 

Weitere Projekte des Fraunhofer IVI:

ARTiS-XT - Automotive Telematik und Infotainment Prototyping System, Fraunhofer ESK

Die Produktlinie ARTiS (Automotive Realtime Prototyping System) umfasst auf spezielle Automotive-Anforderungen zugeschnittene Prototyping-Plattformen. Die ARTiS-XT Plattform ist dabei speziell für Infotainment- und Telematikanwendungen ausgelegt.

Die ARTiS-XT kombiniert eine AUTOSAR-fähige Echtzeitplattform - ARTiS-RT - und einen leistungsfähigen embedded-PC und ist vor allem für realitätsnahe Versuchsaufbauten gedacht. Mit dem robusten Design und fahrzeugtauglichen Power-Management empfiehlt sich die ARTiS-XT zudem für den Einsatz in Fahrzeugprototypen.

Der in die ARTiS-XT integrierte embedded-PC basiert auf einer automotive-tauglichen Intel® Atom™ Plattform und kann ähnlich einem Standard-PC verwendet und programmiert werden. Auf dem embedded-PC kann Software mit größeren Anforderungen an Performance und hochwertige Benutzeroberflächen ausgeführt werden.

mehr Info

 

Weitere Projekte des Fraunhofer ESK: